Der Schmetterling und ich

Der Schmetterling, er flattert
So schön von Blum' zu Blum',
Er hat ja auch nichts anderes
Den ganzen Tag zu tun!

Da zieht er raus den Nektar,
Das ist ein guter Schmaus.
In seinem bunten Kleide
Sieht er so herrlich aus.

Er schwingt sich in die Lüfte
Und schwebt dann, ach so schön.
Ach könnte ich so fliegen!
Zu Fuß würd ich nicht gehn!

Doch jetzt muß ich noch gehen
Auf dieser schmutz'gen Erd',
Bis ich zu meinem Heiland
Einmal erhoben werd'.

Ein schön'res Kleid werd' haben
Ich als der Schmetterling.
An süßrer Speis' mich laben,
Vom Lebensstrom' ich trink'.

In jenen Lüften schweben
Werd' ich von Ort zu Ort.
In mir da ist ein Sehnen:
Ach, wär' ich doch schon dort!

Den 20. April, 1978